Kurz und knapp: Terrorwarnung von de Maizière

Gerade kam bei dem „Qualitätsmedium“ Galileo wieder was über Terrorquatsch. Dabei die Aussagen von de Maizière „es gibt kontrete Terrorgefahr, aber bitte keine Panik“.

Meine Interpretation: „bitte seid schön mit Angst erfüllt, liebe Bürger, dann können wir nämlich so unschöne Sachen wie Reduktion der Bundespolizistenstellen um 1000 Beamte streichen und statt dessen 150-300 neue Stellen einsetzen, schwachsinnige Vorratsdatenspeicherung durchdrücken und generell mehr Überwachung planen bzw. einfach durchdrücken. Aber bitte schiebt keine Panik, denn sonst müssen wir die ganzen Polizisten nach stehengelassenen Koffern schauen lassen und den Verkehr (Bahn, Innenstadt) massiv behindern. Und das wollen wir nicht, das kostet ja!“