Anonymität

Über die (dummen) Medien lancierten diverse Politiker immer wieder die Mär vom „rechtsfreien Raum Internet“. Auch als Vorwand um dann Dinge zu fordern wie „jede Email und jeder Post im Forum muss nachverfolgbar sein“. Diverse Gegenbeispiele aus der realen Welt will ich nur kurz nennen: Briefe, Postkarten und Anrufe aus Telefonzellen.

Was ich bemerkenswert finde ist Folgendes: in der BRD werden Schusswaffen ja nur sehr kontrolliert zugänglich gemacht (hoffen wir alle). Warum kann man dann nicht, um die Sicherheit ein wenig zu verbessern, von jeder Waffe einmal pro Jahr eine abgeschossene Kugel fordern? Und diese dann erfassen, Riefen und so.

Damit hätte man, im Falle einer Straftat, ein Register, um nachzuschauen welche Waffe es ist – so es keine illegale Waffe ist, klar. Und man wüsste auch wo die Waffen sind. Wer seine Waffe mind. einmal pro Jahr hervorholen muss und mit ihr einen Schuss abfeuert WEISS wo Waffe und Munition sind.

Piraten sind normalerweise gegen bevorratete Daten. Bei Fingerabdrücken und Bewegungsdaten stimme ich da auch sehr zu. Aber eine Waffe ist – nun ja, eine Waffe. Diese Geräte sind gemacht um Schaden zuzufügen. Man kann aus den Riefen einer Waffe keine Bewegungsprofile erstellen und auch Identitätsdiebstahl ist damit nicht möglich. Mir fällt kein Mißbrauchspotential für diese Datenbank ein, daher denke ich diese Datenbank wäre hilfreich und OK.

Also, liebe Politiker die die Welt sicherer machen wollen: hier eine Idee für euch!